Erste Etappe "Los geht's"

Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir bei Regen unser Abenteuer Richtung Gardasee. Der Aufstieg Richtung Lüsner Alm beginnt auf einer Teerstrasse mit humaner Steigung. Leider wird und wird das Wetter nicht besser. In Lüsen beschliessen wir die Route ein wenig zu ändern und den kürzeren aber dafür steileren Weg anzugehen. Auch hier begleitet uns der nicht nachlassende Regen. Durch die inzwischen heftige Steigung ist uns warm genug. Erst kurz vor der Hochalm von Lüsen hört es auf zu regnen. Das Mittagessen nehmen wir in der Starkenfeldhütte zu uns. Ich esse Spaghetti Carbonara, Michael wählt al Olio. Nach unserer Mittagspause regnet es leider wieder. Michael fährt voraus und zielstrebig durch eine Kuhweide mit Millionen von Kuhfladen. Ein Ausweichen ist nicht dauerhaft möglich. Die Bikes sehen aus wie zugeschi.....  . Durch mehrmaliges durchfahren einer Pfütze werden zumindest die groben Spuren abgewaschen. Auf der Kreuzwiesenalm angekommen werden erst einmal die Räder von den letzten Kuhhinterlassenschaften befreit, danach noch im Keller eingeschlossen und ab das Zimmer beziehen. Normalerweise geniesst man von hier oben eine gigantische Sicht auf die Berge der Dolomiten. Heute bei diesem Wetter jedoch nicht. Die Kreuzwiesenalm ist eine wunderschöne Alm die Perfekt ausgestattet ist. Schöne kleine Zimmer, Wäscheservice über Nacht, urige Stube und köstliche Küche. Satt und zufrieden gehen wir zu Bett. Mal schauen wie das Wetter Morgen wird. Grosse Hoffnung sollen wir uns laut des Hüttenpersonals keine machen.