Alpencross 2012 "Der Ganze"

Die Planungen für meinen 2 Alpencross sind inzwischen schon fast abgeschlossen. Die Transalp soll in Weer bei Innsbruck starten. Über das Geiseljoch, Hintertux, Brennergrenzkammstrasse, Schneebergscharte, Eisjöchl, Vigljoch, Rabbijoch, Malé, Rifugio Graffer zum ultimativem Alpencrossziel RIVA.

Auch dieses Jahr starten wir wieder zu zweit. Michael und Ich trainieren bereits wieder seit Saisonbeginn intensiv zusammen. Auch im Winter waren wir beide auf unseren Rollentrainern aktiv.
Die Frühform ist bei uns beiden gar nicht so schlecht. Haben wir doch bereits die Erste Tagestour mit über 60 km und 1200hm sehr gut hinter uns gebracht. 

Die Hinfahrt soll mit dem Zug der SBB ab Schaffhausen erfolgen. Diese Variante ist weitaus billiger als mit der DB über Deutschland!

7 Tagesetappen mit Insgesamt ca. 350 km und 14000 hm. Im Schnitt 48 km und 2000 hm. 
Übernachtet wird meist in Berghütten, der Rest in Hotels oder Pensionen.

Die kürzeste Etappe hat 31 km und 2270 hm. Die Längste ist 74 km lang mit 1670 hm. Die wenigsten Höhenmeter (900) sind bei der letzten Etappe vom Rifugio Graffer nach Riva zu bewältigen. Zwei Etappen mit 2750 hm werden von uns sicher alles abverlangen.  

10.08.2012 Kurz vor dem Start haben wir noch die Strecke verändert. Statt über die Schneebergscharte geht es jetzt vom Ratschingstal ins Passeiertal. Damit reduzieren sich die Höhenmeter um 500. Die Streckenlänge bleibt unverändert.  

Nächste Woche am 17.08. erfolgt der Start Richtung Innsbruck. Die Wetteraussichten bisher sind sehr gut. Schön aber nicht zu heiss.

 

Untermenü